33/21: Behind The Brand [Part 1]

August 22, 2021

33/21: Behind The Brand [Part 1]

👉🏼 Das Original Artwork findest du hier.
-
🧐Warum eigentlich Stroncton und wer oder was ist es eigentlich!?!?
-
😅Ok…das ist nun der vierte Journal Eintrag, und erst jetzt ist mir eingefallen, dass es vielleicht schlau wäre ein klein wenig zu erklären, was Stroncton eigentlich ist / bedeutet und wer hier dahinter steckt - vor allem für dich, wenn du jetzt zum aller ersten mal hier vorbei schaust.
-
📝Daher hab ich mir gedacht, ich mach mal eine kurze Serie um was es bei „Stroncton“ eigentlich geht, wer dahinter steckt, was meine Intention war, das Ganze hier zu Starten und wohin die Reise führen soll.
-
🤙🏼Also gleich mal zu Beginn: Hi, mein Name ist Geri und ich lebe in Österreich. Ich spiele gerne Schlagzeug, verbringe gerne Zeit mit meiner Frau, unserem Sohn und unserem Hund - am liebsten draußen in der Natur oder mit unserem umgebauten VW T3 - und im Mai 2016 hab ich die Lifestyle Brand Stroncton gegründet.
-
🗺Doch die Reise hat bereits etwas früher begonnen, und zwar im Jahr 1990 - yeeesss, I’m a Nineties Kid.🙌🏼
Zu dieser Zeit wars noch nicht so mit Handy, Internet und Co. Ich hatte nicht einmal einen Gameboy - nur meine coolen Freunde.😜 Aber ganz ehrlich gesagt…das hat nix gemacht, denn ich vertrieb mir die Zeit mit Stiften, Papier und Co, baute „Lager im Wald“ oder bastelte gefühlt Tag und Nacht an unserem Baumhaus von unserer „Bande“.
-

-
✏️Ich zeichnete tatsächlich sehr viel und bemalte so ziemlich alles was ich finden konnte. Sogar die Schneepfeiler (in Österreich sagen wir Schneestempen) in unserer Schotter-Einfahrt.
-
🛹In meiner wilden Jugendzeit waren wir viel im Skatepark, spielten Fußball und ich faszinierte mich später dann durch „MTV Album Launch von Blink-182“ fürs Schlagzeug spielen. Und genau durch diese ganzen Interessen kam ich dann auch zu den verschiedensten Skate-, Street-, Sports- und Outdoor Brands.
-

-
🤩Ziemlich cool, durch Klamotten und Designs Leute mit ähnlichen Sichtweisen und Interessen  zusammen zu bringen. Wär doch irgendwie echt mega, selbst so eine Brand aufzubauen….aber ey…vergiss das bloß gleich wieder….du bist ein kleines Landei und machst das, was man so macht, denn du musst schon in LA oder London oder zumindest halt in Wien wohnen um sowas aufbauen zu können. Außerdem ist der Weg doch klar definiert:
-
📚Schule, Matura (Abi), Arbeiten in einer großen Firma (egal ob du da gerne hingehst oder nicht - egal - es ist ein sicherer Job), Pension (Rente), und daaaannn hast du dir’s verdient deine Zeit frei einzuteilen. Yess….but hääh, warum erst dann?!?!?
-
💪🏼Versteh mich nicht falsch, es ist absolut gar nichts falsch in einem Dienstverhältnis zu arbeiten, absolut GAR NICHTS!!! Ich persönlich kann es mir halt nicht vorstellen, am Montag schon zu hoffen, dass es so bald wie möglich Freitag wird oder ich die Tage bis zur Pension zähle….weist du wie ich meine?!?! Das ist doch nicht Sinn der Sache?!?
-
🥳Ich bin sowieso der Meinung man kann überall Aufblühen, egal ob im Angestelltenverhältnis oder als selbstständiger Unternehmer. Es gilt auch hier wieder diesen einen Schritt weiter zu gehen. Wenn dir dein Job bock macht, dann schau, was du machen kannst, welche neuen Dinge du lernen kannst, um dich weiter zu entwicklen. Das Schlüsselwort: Eigeninitiative und Interesse an der Sache.
-
🤓Du machst alles für dich selbst, und alles was du jemals an Erfahrungen sammelst, kann dir niemand mehr nehmen. Ey, ich hab soviel gelernt, als ich Maschinenbau Konstrukteur war und dafür bin ich heute noch mega dankbar. Und die Zeit in dieser Firma hat genau gepasst und hat mir auch erst ermöglicht, Stroncton zu starten. Also: Always be grateful. Sei dankbar, dass du arbeiten kannst und darfst.
-
-
🤷🏻‍♂️Ausserdem…mit einer falschen Arbeitseinstellung und wenn du immer den Anderen oder den Umständen die Schuld gibst, wirst du weder dort noch da happy werden. Es beginnt mit dir selbst.
-
👉🏼 Das Original Artwork findest du hier.
-
⚙️Ich stellte mir halt mal die Frage, ob Maschinenbau Konstrukteur oder generell ein technischer Beruf genau das ist, was ich bis zum Schluss machen möchte bzw. das ist, was ich wirklich gut kann. Und die ehrliche Antwort, welch ich mir eingestehen musste, war: NOPE. Leider nicht.
-
🤔Doch was will ich eigentlich machen!?!? Und da schoss mir wieder mein Gedanke von meinen jungen Jahren: Du zeichnest gerne, du findest Marketing, Branding und Storytelling mega interessant. Nimm doch einfach mal deine Sketches, die sonst irgendwo verstauben, und bring sie doch mal auf ein Shirt und schau, was deine Freunde und Familie so sagen. Einfach nebenbei als Hobby.
-
-
🙏🏼Jou…gesagt getan und der Anklang war wirklich gut - unglaublich, ich konnte es selbst gar nicht glauben. Der erste Gedanke war auch gar nicht dies als „Hauptberuf“ zu sehen, sondern viel mehr als Hobby und Ausgleich. Und von den verkauften Shirts spende ich einfach einen Teil an wohltätige Zwecke. Somit hat das Ganze noch mehr Sinn. 😊 Ey, und es hat einfach so mega viel Bock gemacht immer neue Artworks zu zeichnen, den Prozess der Herstellung zu optimieren, zu lernen wie man einen Webshop aufbaut, Kontakte zu Knüpfen und neue Leute kennen zu lernen, uvm.
-
❤️Eins kann ich dir sagen: Wenn du wo mit Herzblut und Leidenschaft dabei bist, dann wird deine Arbeit früher oder später Früchte tragen. Und auch hier wieder. Egal ob du wo in einem Team Arbeitest oder etwas Eigenständiges aufbaust.
-
😍Ich hab erst in einem Buch gelesen: LEARN TO LOVE THE STRUGGLE & THE PROCESS, CAUSE THIS IS YOUR REWARD - NOT THE MONEY OR THE FAME, CAUSE THESE THINGS WILL NEVER BE ENOUGH. Phu, das ist echt mal ein Mindsetshift. Klar, es ist natürlich wichtig Geld zu verdienen, vor allem wenn du Kind und Kegel zu ernähren hast. (Da wird’s einem vielleicht noch mehr bewusst) Und am Geld verdienen ist ja auch nichts schlechtes daran.
-
🌲Ich finds nur wichtig, dass Mensch, Tier und Natur IMMER über dem Geld stehen sollten. IMMER! Und wenn du deine Arbeit gerne machst, dann hilfst du automatisch anderen Menschen damit und bringst sie damit vielleicht sogar immer wieder mal zum Lächeln.😊 
-
🖤This is HEART OVER BUCKS for me und genau nach dieser Einstellung und diesem Konzept bin ich auch an Stroncton heran gegangen. Ich wollte nicht noch ein Klamotten Label gründen, steckt viel mehr dahinter als T-Shirts und Co. zu verkaufen.
-
🤝Es geht um Community, es geht um Träume, es geht um persönliche Abenteuer, es geht darum, sich zu trauen einen Schritt weiter zu gehen. Jeder von uns hat Ängste und dort und da seine Problemchen und wir meinen oft, wir sind damit alleine - aber das ist nicht so. Wir alle sind hier und haben wahrscheinlich viel mehr gemeinsam als wir denken.
-

-
👍🏼Alter…du hast mit 1000% Sicherheit gewisse Talente und Stärken wie kein anderer. Nutze diese. Grab sie aus und fang an daran zu arbeiten. Es gibt Leute da draußen, die genau das brauchen, was du ihnen bieten kannst. Nochmal: Scheiß egal ob selbstständig oder nicht.
-
🙌🏼Es geht darum, andere aufzubauen anstatt herunter zu ziehen. Ihnen zu helfen anstatt sie links liegen zu lassen. Andere zu inspirieren und zu ermutigen anstatt du verurteilen. Es geht um Community anstatt jeder für sich. That’s what it’s all about.
-
🏕Ich rede immer viel von Abenteuer….ich finde, da gehts nicht immer darum in den nächsten Flieger zu steigen und nach Bali zu fliegen oder irgendwelche krassen Roadtrips zu machen - was definitiv mega geil ist, aber es gibt auch noch eine andere Sichtweise zu diesem Begriff. Denn dein persönliches Abenteuer beginnt direkt vor dir. Hier. Jetzt. In diesem Moment. Wenn du dich dafür entscheidest.
-
🤩Und ich möchte der Typ sein, der coole Designs, Klamotten und Goods für dich erstellen, die dich stets daran erinnern. In deinem Job, in deinem Nebenjob, in deinem Hobby oder als Selbstständiger. Als Musiker, Sportler, Künstler, Bäcker, Postbote, Kassiererin….it does not matter. You have Dreams and ONE Life. GO FOR IT. Und nicht erst wenn du in der Rente bist.
-
😅So, ich glaub bis hier her ist vorerst mal genug gesagt worden. Den nächsten Teil gibts kommenden Sonntag wie gewohnt um 20:16. Da gibts dann ein paar Gedanken zum Stroncton Logo - ich nenne es liebevoll Anchouse.
-
🙏🏼Vielen lieben Dank, dass du dir wieder die Zeit genommen hast, diese Worte zu lesen. Es ist wirklich nicht selbstverständlich für mich. Danke!
-
📝Schreib mir gerne auf Instagram wenn du auch Gedanken oder Feedback zum Journal hast.
-
📲Und folge mir auf TikTok - ich glaub, da werd ich jetzt auch ein bisschen aktiver werden. 
-
🤙🏼Hab einen tollen Tag!!!
Geri
-
👉🏼 Das Original Artwork findest du hier




Weitere Artikel

36/21: Who the F*** is Fred?!?
36/21: Who the F*** is Fred?!?

September 12, 2021

😊Wenn du Stroncton schon länger verfolgst, dann wirst du ihn wahrscheinlich schon kennen. Wenn du hier zum ersten Mal bist, dann wirst du dich fragen…häh?! Wer oder Was ist Fred?!!?

Weiterlesen...

35/21: Behind The Brand [Part 3] - Values
35/21: Behind The Brand [Part 3] - Values

September 05, 2021

✏️Warum eigentlich Design & Lifestyle Brand? Da gibt es einige Gründe dafür. Und ein großer Grund davon sind meine persönlichen Werte, welche ich mit Stroncton transportieren möchte...

Weiterlesen...

34/21: Behind The Brand [Part 2] - The Anchouse
34/21: Behind The Brand [Part 2] - The Anchouse

August 29, 2021

🏴‍☠️Tja…diese Frage kommt wirklich oft: Warum eigentlich ein Anker und ein Leuchtturm. Du bist doch aus Österreich? Da gibts ja gar kein Meer. Oder bist du ein Segler? Ruderer? Oder wie jetzt??? Naja...hier erfährst du warum.

Weiterlesen...